Der Tappeinerweg

Gegenüber der Einmündung der Gilfpromenade in die alte Passeirerstraße liegt der Anfang des so beliebten Tappeinerweges. Diese 2 km lange Promenade wurde 1893 von Dr. Franz Tappeiner aus eigenen Mitteln gebaut.

Tappeiner
Denkmahl
Blick auf Pfarrkirche
Pulver TurmTappeinerweg

Es ist auch Tappeiners herausragenden Ruf als Mediziner zu verdanken, das Meran sich immer mehr von der reinen Lungenheilstätte zum Luftkurort ansiedelte; er praktizierte mit Erfolg neue Heilmethoden, beschäftigte sich mit anthropologischen und ethnographischen Forschungen und hatte nebenbei noch bahnbrechenden Erfolg als Botaniker.

Hochbetagt und vom ganzen Lande geehrt, auf Schloß Reichenbach, seinem Wohnsitz in Obermais starb Dr. Tappeiner 1902. Wie sehr Dr. Tappeiner geschätzt und geehrt wurde, beweist die Tatsache, dass ihm seine ehemaligen Patienten und Verehrer anläßlich seines 70. Geburtstages (1886) einen seiner sehnlichsten Wünsche erfüllten, nämlich den Bau der Überbrückung der Passer beim Deutschen Haus, dem heutigen Tappeinersteg.

Dr. Tappeiner steuerte auch 2000 Gulden zur Errichtung der Wandelhalle bei; die Ehrenhalle in derselben wurde zur Gänze auf seine Kosten hergestellt.

Online Buchen Schnellanfrage Tischreservierung Top Angebote

Wetter Meran

Hier klicken

Manege frei - Silvester 2015

Feiern Sie mit uns ...
ab € 1.606,08

Der Berg ruft - Wandertage mit Wanderführer

An die Stöcke, fertig, ...
ab € 812,--

Ich möchte nur Angebote ab folgendem Anreisedatum:


Geschenkideen 



Gutscheine